Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0134d4a/igm-borbet.de/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0134d4a/igm-borbet.de/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0134d4a/igm-borbet.de/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0134d4a/igm-borbet.de/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0134d4a/igm-borbet.de/wp-includes/post-template.php on line 284

Erste bundesweite Ausgabe – Die neue UNWUCHT ist da!

Erste bundesweite Ausgabe

Die neue UNWUCHT ist da!

Die neue Ausgabe der UNWUCHT kannst Du hier als PDF-Datei herunterladen  

 

18 Kommentare
  1. Wir können nur hoffen, der der Betriebsrat den Einbringschichten nicht zustimmt.

  2. Richtig geil geschrieben. Besonders der Teil mit der Familie. Weiter so.👏👏👏👏👏👍👍👍👍👍👍👍

  3. Diese Einbringschichten sollten verboten werden.

  4. …Alle anderen AG setzten die Arbeitszeit herab, dass mehr Zeit für Familie, Freunde und Freizeit bleibt, außer Borbet… Die glänzen wieder mit genau dem Gegenteil 👎🏻
    Jetzt hat sich das einzigst, glänzende Fünkchen der Medaille verabschiedet und ist verblasst… Die zurecht zustehende Freischicht von 4 Tagen nach 8 Tagen Schichtarbeit inkl. Wochenende fällt dann wohl weitestgehend flach bei den verordneten Zusatzschichten!

    Wer sich dafür entscheidet viel/normal zu arbeiten kann das gerne tun, Mo-Fr 160 Std/Monat

    Viele legen allerdings Wert auf die Freischicht und den Ausgleich. Die, die wollen/müssen denen sollte es selber frei überlassen werden zu entscheiden ob und wann.

    Damit wird allerdings die Borbet Methode schön fleißig unterstützt, viel arbeiten für wenig Geld. Mit wenig Personal „viel“ erreichen, die Rechnung mit Überstunden ist für den AG immer besser als ein zusätzlicher MA!

    Schade dass wir keinen BR haben, traurig!

    • LOL – bei uns sollte die Arbeitszeit reduziert werden um u.a. der zunehmenden Alterung und dem damit steigenden Krankenstand gerecht zu werden und gerade der Betriebsrat, den wir hatten, hat es verhindert…weil das geht ja nicht, dass man dann weniger verdient.
      Aber wer weniger arbeitet, verdient nun mal auch weniger…logisch, oder? Und wer mehr verdienen wollte hätte dann Zusatzschichten machen können/müssen…aber nicht mit unserem Betriebsrat. Hoffentlich wird das jetzt besser wo die abgewählt sind…

  5. Die neue „Unwucht“ ist so ein Schwachsinn. Wer das schreibt hat Unwucht.

  6. Tisch 5 hat wohl noch nicht hinter die Kulissen geschaut. Jedes Wort der neuen Unwucht passt.

  7. Steht der Tisch5 etwa in einem Betriebsratbüro in Hesborn oder Medebach???

  8. Tisch 5 setz mal die rosa rote Brille ab, es ist schon wie es in der Unwucht steht! Aber nicht alle im Betriebsrat sind ohne Gewissen, es gibt auch ein paar Gute. Leider sind diese in der Minderheit. Aber das können wir ja bei der nächsten BR Wahl ändern indem wir alle wählen gehen und genau schauen wo wir unser Kreuz machen.

  9. Wir müssen diesem Betriebsrat jetzt die Bude einrennen und klar stellen, das wir keine Einbringschichten wollen. Das ist unsere Freizeit. Die Freischicht ist unser Wochenende. Immer wieder hingehen bevor es zu spät ist.

  10. In Hesborn und Medebach gab es keine Lohnerhöhung , wegen Corona und den schweren Zeiten.
    Die Bundesregierung hat es erkannt und eine Steuerfreie Corona Prämie in Aussicht gestellt.
    In Kodersdorf gibt es 800 Euro Bar auf die Kralle, es sei den Kollegen gegönnt.
    Was ist der Grund für die Großzügigkeit? Weil die anderen Standorte und Beschäftigten es nicht verdient haben oder weil in Kodersdorf die IG Metall immer stärker wird.
    jeder kann sich ja seine eigene Meinung bilden, aber wir gucken wieder einmal in die Röhre und als Dank sollen wir Zusatzschichten schieben.
    Richtige Schweinerei!

  11. Wenn der BR den Zusatzschichten zustimmt können unsere beiden ersten Vorsitzenden ja gerne als gutes Beispiel voran gehen, sind ja beide Gießerei Fachkräfte und dann einmal im Monat am Samstag oder Sonntag reinkommen!

  12. Die beiden Vorsitzenden sollten meiner Meinung nach nicht nur Samstags oder Sonntags in der Gießerei arbeiten.
    Die beiden gehören Komplett in die Gießerei versetzt. So könnten sie unter Beweis stellen, ob sie wenigstens dieses Handwerk verstehen.
    Von Betriebsratsarbeit haben sie jedenfalls keine Ahnung. Noch weniger halten sie von der Fürsorgepflicht gegenüber den Kollegen.

  13. Auch in Thüringen könnten sich die freigestellten Betriebsräte solidarisch zeigen und den Kollegen in der Produktion durch Zusatzschichten helfen.

  14. In Thüringen sind es 2 von 3 Freigestellten die sich solidarisch zeigen müssten, aber die sind ja noch stolz nicht in der IGM zu sein und machen Aushänge mit Falschmeldungen gegen die IG-Metall.
    Einer von den 3 ist für die Kollegen da und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Von solchen Menschen brauchen wir noch mehr.

  15. Eine Umfrage bei der nur mit “ Ja ich will ‚ geantwortet werden kann.
    Das ist also der “ Familiensinn “ in diesem Unternehmen?!
    Ich solltet euch schämen.
    Den Initiatoren gehört das Handwerk gelegt.

  16. Bhhbh

Schreibe einen Kommentar