Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0134d4a/igm-borbet.de/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0134d4a/igm-borbet.de/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0134d4a/igm-borbet.de/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0134d4a/igm-borbet.de/wp-includes/post-template.php on line 284

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0134d4a/igm-borbet.de/wp-includes/post-template.php on line 284

Gute Arbeit mit Tarif: Tarifvertrag für die Accumotive in Kamenz

Gute Arbeit mit Tarif: Tarifvertrag für die Accumotive in Kamenz

In unserer neuen Rubrik „Gute Arbeit mit Tarif“, stellen wir Euch heute die Kolleginnen und Kollegen von Accumotive in Ostsachsen vor.

Seit Ende letzten Jahres haben die Kolleginnen und Kollegen der 100-prozentigen Daimler Tochter in Kamenz für Tarif gekämpft. Nun haben es die knapp 2.000 Beschäftigten des Standorts gemeinsam mit ihrer IG Metall endlich geschafft, der Tarifvertrag zur Einführung des Flächentarifvertrags der sächsischen Metall- und Elektroindustrie wurde von Arbeitnehmer- und Arbeitgeberseite unterzeichnet. Für die Region Ostsachsen ist dies ein bedeutender Tag.

 

Betriebsräte und Aktive im Betrieb sorgten mit ihrem Engagement für die Durchsetzungsstärke der IG Metall. Gemeinsam mit den Beschäftigten kamen kreative Ideen und ein langer Atem zu tragen. Noch Anfang August gab es zum Beispiel eine verhandlungsbegleitende Kundgebung, bei der sich mehr als 500 Kolleginnen und Kollegen beteiligten. Mit einer Fotopetition, die sie den Verhandlungsführenden auf der Bühne überreichten, rückten sie die noch offenen Forderungspunkte mit Nachdruck in den Mittelpunkt. In erster Linie ging es hierbei um Zeitkorridore zur Absenkung der Arbeitszeit, mehr Urlaubstage und vordringlich die Gleichbehandlung der vor Ort eingesetzten Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmern. Auf einer entsprechend großen Leinwand wurden deutschlandweite Solidaritätsbekundungen von Metallerinnen und Metallern anderer Unternehmen übertragen. Auch Betriebsräte aus Ostsachsen und des Daimlerwerks in Ludwigsfelde, sprachen den Kolleginnen und Kollegen in ihrem Kampf um bessere Arbeits- und Lebensbedingungen Mut zu.

Andreas Jaschke, Betriebsratsmitglied und Redner auf Kundgebung, sagte zu den anwesenden Kolleginnen und Kollegen: „Wir haben monatelang in unserer Tätigkeit als Betriebsrat mit der Geschäftsführung über Entgelt, über Eingruppierungen und über Bänder gesprochen. Trotz guter Argumente sind wir nicht vorangekommen.  Wir wollten eine vernünftige Bezahlung, wir wollten ausreichend Urlaub und wir wollten Arbeitszeiten, die auch noch Freizeit nach der Arbeit möglich machen. Nur gemeinsam mit der IG Metall ist Bewegung in das Ganze gekommen.“

1 Kommentar
  1. Glückwunsch für die Accumotive in Kamenz. Hier sieht man wieder das Mann/Frau das schaffen können. Dieses gibt einen die richtige Motivation weiter zu kämpfen. Und Ich für meine Person werde dieses auch machen.

    Wir schaffen das auch bei Borbet.

Schreibe einen Kommentar